Weiter zum Inhalt

Vegas Store

Zur Startseite

Pin Bot

Art
Flipper
Hersteller
Williams
Baujahr
Oktober 1986
Auflage
12001 Geräte
Thema
Science Fiction
Maße
73 x 201 x 131cm (BxHxT)

Verfügbare Geräte

  • Zustand B

    4.890,- EUR

    Verfügbarkeit: 4-8 Wochen

    Gerät anfragen

Gerätebeschreibung

Da hat Python Anghelo mal ein wenig in der Flipperhistorie gekramt und ist auf Gottliebs „Magnotron“ gestoßen. Das Thema muss ihn fasziniert haben, denn auch „PinBot“ ist ein Flipperroboter, ausgestattet mit einem futuristischen Soundpaket – also Lauscher auf Empfang gestellt.

Beim „PinBot“ kämpft man am besten mit offenem Visier. Das zentrale Element ist zu Spielbeginn geschlossen, dahinter verbergen sich zwei Kickout-Holes. Um das Visier herabzulassen, gibt es zwei Wege. Den schnellen, genau das eine beleuchtete Target treffen. Geht der Schuss daneben, bedeutet das den längeren Weg: alle Targets treffen, damit sich das Visier senkt.

Der Skillshot führt die Kugel auf die Korkenzieherrampe, der muss gut getimt sein, um die Maximalpunktzahl abzuräumen. Ein echter Skillshot, kein so ein mehr oder minder dämlicher „Mach die richtige Lane an“-Schuss.

Die 3er-Bank Droptargets linker Hand ist für die Planeten zuständig. Zehn Stück davon, rauf bis zur Sonne, na ja, kein Planet, sondern ein Fixstern. „PinBot“ gibt zu Beginn einen Planeten vor, wird der erreicht, bringt das ein Freispiel. Alternative: wenn die Kugel die linke Inlane passiert, sofort das Bullseye-Target unten rechts anvisieren, auch das bringt einen in höhere Planeten-Sphären.

Mit dem rechten Flipper kann der Spieler wunderbar das Auswurfloch links neben dem Visier treffen. Werte steigern sich drei Mal bis auf 75.000 Punkte, dann folgt der Extraball. Den muss man einsammeln, denn er ist an einer der vier unteren Lanes beleuchtet – mit Lanechange eine sichere Bank.

Die drei Jet Bumper befinden sich an der rechten Seite, unter dem Miniplayfield. Sie treiben den Energiewert in die Höhe – bis auf maximal 500.000 Punkte. Abzuholen durch eine Combo aus blinkendem Droptarget und direkt anschließend unter die geöffnete Rampe.

Schüsse auf die geschlossene Rampe steigern den Bonusmultiplikator auf 2X, 3X, 4X und 5X. Zudem wird der Solarwert aufgebaut, ausgehend von 100.000 Punkten rauf bis zu maximal 5 Millionen. Solar Value ist quasi der Jackpot am „PinBot“, im Multiball einen Ball versenken, dann mit einem weiteren Rampenschuss die Punkte einsammeln.

Insgesamt 12.000 Mal lief der „PinBot“ vom Band, nach recht mageren Flipperjahren in der ersten Hälfte der 80er Jahre eine gute Zahl. Designer Python Anghelo nahm das Thema wieder auf bei „The Machine – Bride of PinBot“. Später folge noch „JackBot“ mit exakt gleichem Layout wie der „PinBot“, dazu Dot-Matrix-Display, aber einer wesentlich kleinere Auflage – nur knapp 2.500 Stück wurden produziert, Designer waren nun Barry Oursler und Larry DeMar.

Pin Bot Flyer Seite 1
Pin Bot Flyer Seite 2
Pin Bot Flyer Seite 3
Pin Bot Flyer Seite 4