Weiter zum Inhalt

Vegas Store

Zur Startseite

Machine Bride of Pinbot

Art
Flipper
Hersteller
Williams
Baujahr
Februar 1991
Auflage
8100 Geräte
Thema
Science Fiction
Maße
73 x 191 x 131cm (BxHxT)

Verfügbare Geräte

  • Zustand B

    4.990,- EUR

    Verfügbarkeit: sofort

    Gerät anfragen

Gerätebeschreibung

Der Flipper, der einem den Kopf verdreht. Besser gesagt einer, und zwar der Maschine, die im oberen Teil des Spielfelds rein genicktechnisch die tollsten Verrenkungen unternimmt – sie schafft locker die 360 Grad und animiert den Spieler aus vier verschiedenen Positionen.

Schon der „PinBot” aus dem Hause Williams war eine ziemlich aufregende Grafik- und Soundmaschine, der Nachfolger, ebenfalls ein Konzept von Python Anghelo, setzt da noch mal locker eins drauf. Also, wer „The Machine“ schon zu Hause hat, ruhig mal die Lautstärke nach oben regeln, es lohnt sich!

Ziel des Spiels: die Maschine zum Leben erwecken, und dies geht über die Shuttle Ramp. Erster Treffer: die Kugel schießt ins PinBot-Miniplayfield, einem kleinen Zusatzfeld rechts oben in der Ecke. Zweiter Treffer: die Maschine lernt sprechen, der Kopf dreht sich. Dann geht die Kugel im wahrsten Sinne des Wortes ins Auge, ein zweiter Ball wird ausgegeben. Der muss in Auge Nummer zwei, und schon kann PinBots Braut sehen. Damit startet der Multiball, wieder dreht sich das Köpfchen, und immer noch ist das beste Ziel die Shuttle Rampe.

Zwei Bälle ins Gesicht Nummer drei führen zu „Human Influx“ und „Metamorphosis“: Ein weiterer Multiball steht an, jetzt ins vierte Gesicht. Ist ein Ball versenkt, bekommt Madame kräftig Herzrasen, was sich im immer lauter werdenden Puls äußert. Erneut Ball zwei versenken, und als Belohnung wartet das Big Wheel mit sechs Awards: von einer Million, na ja, über Extraball, schon besser, bis hin zu sagenhaften einer Milliarde Punkte…es lohnt sich also, ein bisschen Frankenstein zu spielen und der Braut Leben einzuhauchen.

Neben der Shuttle Ramp und der zentralen Heartbeat Rampe gibt es an der Machine zwei Loops. Der linke führt zum Extraball, rechts geht’s an den Jackpot. Es sind allerdings Treffer in Serie nötig, um die Wertungen abzuräumen. Es gibt auch Combos bis hin zur Zehn-Loop-Combo! mit der Belohnung „Backdoor Billion“.

Ein guter Schuss Technik und viel vor allem auch akustische Erotik machen „The Machine – Bride of PinBot“ zu einem überaus interessanten Gerät. Zwar ist der Schuss hinauf die Shuttle Rampe das A und O, aber es gibt viele weitere Schüsse in rasanter Abfolge. Wie schon beim „PinBot“ sind die Schlagtürme unter dem Minispielfeld angebracht, auch der Skillshot hat Potenzial für hohe Punkte, und die detailverliebte Grafik von John Youssi setzt dem Ganzen die Krone auf.

Machine Bride of Pinbot Flyer Vorderseite
Machine Bride of Pinbot Flyer Rückseite