Weiter zum Inhalt

Vegas Store

Zur Startseite

Fish Tales

Art
Flipper
Hersteller
Williams
Baujahr
Oktober 1992
Auflage
13240 Geräte
Thema
Sportfischen
Maße
73 x 211 x 131cm (BxHxT)

Verfügbare Geräte

  • Zustand B

    5.590,- EUR

    Verfügbarkeit: sofort

    Gerät anfragen

Gerätebeschreibung

Wo haben die eigentlich immer wieder die Ideen her für neue Themen und neue Konzepte für einen Pinball? Streifen wir einfach mal durch Arlington Heights, ein Suburb von Chicago, und blicken in einer ruhigen Seitenstraße in die Doppelgarage von…Python Anghelo. An der Wand hängt da zur Deko unter anderem ein Playfield vom Big Bang Bar, und daneben hängt all das, was ein Angler so für einen entspannten Tag am Wasser braucht. Hier hat also der Designer mal sein Hobby ganz einfach im Flipper verarbeitet.

Beim Angeln nach Münzen haben die Hersteller das Thema nur selten genutzt. Erwähnenswert sind unter anderem der „Mariner“ von Bally, „Hot Line“ von Williams sowie der „Nip It“, bei dem ein paar Krokodile unseren Anglern das Leben schwer machen.

Nun also der „Fish Tales“ aus dem Jahre 1992, von dem – ungelogen – 13.640 Modelle gefertigt wurden. Der Kugelabzug ist dem Griff einer Angelrute nachempfunden, ein weiterer Hingucker ist der auf das Oberteil montierte Fisch, der mächtig hin und her zappelt. Die Angelrute funktioniert als automatischer Kugelabzug, und sie spielt auch eine Rolle im Videomodus. Hier gilt es, mit kleinen Torpedos Wasserskifahrer von den Beinen zu holen, am besten die, die am weitesten entfernt sind – denn so kommt im Videomode auch ein Extraball durchs Bild.

Für den Multiball muss die Kugel in den Casters Club versenkt werden, der ist von Beginn an beleuchtet, und bugsiert die Bälle in die Schnurrolle auf der linken Spielfeldseite. Während Multiball gibt es wie immer nur ein Ziel: Jackpots abräumen. Aber beim „Fish Tales“ sind auch Schüsse auf den Captive Ball und das „Rock the boat“-Feature durchaus lukrativ.

Captive Ball-Schüsse sind auch sonst nicht zu verachten. Sie führen nacheinander zum Hold Bonus, Videomode, Rock the Boat, Extraball und schließlich zum Multiball. Diese Belohnungen hält im übrigen auch der Fish Finder parat. Und natürlich, wie es sich für richtiges Anglerlatein gehört, immer mal die Wahrheit etwas überstrapazieren und ein wenig übertreiben – ist beim Fish Tales erlaubt und bringt mächtig Punkte.

Ein witziges Thema mit schöner Umsetzung und toller Grafik machen den Fish Tales zu einem echten Klasseflipper. Dank langer Ball-Save-Phasen überaus fair zum Spieler, und sein Sound bleibt auch im Ohr hängen, wenn man das Gerät längst wieder verlassen hat. Auch Anfänger kommen schnell in den Genuss großer Punktzahlen, und die Experten unter den Spielern brauchen eine ganze Weile, bis alle Features entdeckt sind.

Fish Tales Flyer Vorderseite
Fish Tales Flyer Rückseite