Weiter zum Inhalt

Vegas Store

Zur Startseite

Creature from the black Lagoon

Art
Flipper
Hersteller
Bally
Baujahr
Dezember 1992
Auflage
7841 Geräte
Thema
Film/Autokino
Maße
73 x 191 x 131cm (BxHxT)

Verfügbare Geräte

  • Zustand B

    7.990,- EUR

    Verfügbarkeit: auf Anfrage

    Gerät anfragen

Gerätebeschreibung

„’Der Schrecken vom Amazonas’, so der deutsche Titel eines Jack-Arnold-Films aus den 50er Jahren, ist ein äußerst unterhaltsames Science-Fiction-Abenteuer im 3-D-Verfahren mit raffinierten Unterwaseraufnahmen, naiv-schaurigen Schockeffekten und einer filmästhetischen Homogenität, wie man sie nur selten im Genrekino findet. “ Klingt nicht schlecht, was das Lexikon des Internationalen Films da schildert, und ist auch nicht schlecht, was Bally im Jahre 1991 den Spielern zu entdecken gab.

Im Mittelpunkt des Flippers steht der F-I-L-M, vier Buchstaben auf dem Weg zum Multiball und den Jackpots. Für das F die Buchstaben KISS komplettieren, es lohnt sich, denn zwei Mal KISS bringt Extraball. Viermal Snackbar-Targets getroffen beleuchtet das I. Die vier Lanes im oberen Teil beleuchten die Buchstaben PAID. Alle vier Lanes komplett belohnen mit dem L bei F-I-L-M. Schneller geht’s mit dem Skillshot nach Kugelabzug, die beleuchtete Lane treffen beschert L sofort. Den Buchstaben M schließlich gibt es für einen Schuss rechts in das Slide-Feature. Auch für einen schnellen KISS hält der Flipper einen Skillshot bereit…

Wenn das geschafft ist startet der Multiball, drei Search-Targets leuchten. Jedes steht für eine Höhle, in die das Monster das Mädchen versteckt halten könnte. Also ausprobieren und die Schönheit befreien. Dafür in die Snackbar schießen. Damit geht auch der Jackpot an, der an gleicher Stelle abgeräumt werden muss. Nun zu den Bumpers, um den Superjackpot vorzubereiten. Nochmal in die Snackbar, und die Lady ruft: „You saved my life! “ Der „Creature from the Black Lagoon“ geizt eher mit Punkten, Multiball muss sein, um sich am Ende auf dem DMD verewigen zu können.

Im Autokino mags schon mal den ein oder anderen Spanner geben, dem gibt man gerne was auf die Birne. Bei diesem Flipper bekommt Peeping Tom ein paar Backpfeifen im Videomode, 15 Mal muss der Spieler ihn treffen, um den Mode zu schaffen... aber Vorsicht, Tom duckt sich vor den Schlägen weg.

Nicht zu unterschätzen auch das „Move Yer Car“-Feature, fünf Mal den Schuss in die mittlere Bahn startet einen Hurry-Up, von acht Millionen zählt der Pin runter auf drei Millionen. Also Beeilung, und dann den Schuss nochmals schaffen, der Wert wird verdoppelt, steigert sich weiter auf 3X und 4X. Gut, dass die Lane von beiden Flipperfingern gleich gut zu treffen ist.

Zu einem guten Film gehört auch ein guter Soundtrack, und so lauscht man beim CftBL gerne dem Summertime Blues, Rock around tue Clock, Get a Job sowie Hand Jive. Allein schon durch das Holofeature ist der Creature ein absolut sammelwürdiges Gerät, das im Originalzustand an den Spieler auch eine große Herausforderung darstellt, weil der Raum zwischen den Flippern mächtig breit ist. Deshalb sind viele Modelle später mit einem zusätzlichen Post unterhalb der Flipper bestückt worden, oder aber es wurden etwas längere Flipper montiert - sicherlich nicht der Weisheit letzter Schluss für die wahren Pinball-Wizards.

Creature from the black Lagoon Vorderseite
Creature from the black Lagoon Rückseite